OnkoRat Berlin

Soziale und psychologische Beratung und Begleitung
für Krebskranke und ihre Angehörigen

Februar 2021

Mit Abstand - das schönste Abschiedsgeschenk

Angelika Wall, Brustschwester im Brustzentrum der DRK-Kliniken Westend ist Ende 2020 aus ihrem Dienst ausgeschieden. Auf Blumen zum Abschied verzichtete sie bewusst und sammelte stattdessen für Herzkissen.
Wegen Corona kam sie erst jetzt in die OnkoRat-Beratungsstelle und übergab die kleine Spendenbox, die sie gebastelt hatte an Claudia Evers (re.). Eine Übergabe mit Maske und Abstand.
Bei OnkoRat ist Angelika Wall auch engagiert. Sie hatte im Frühjahr 2020, noch vor dem ersten Lockdown, den OnkoRat-Patienten-Workshop "Einfach singen" geleitet. Dessen zweiter Teil, der für November geplant war, musste wegen des Lockdowns leider abgesagt werden.


Januar 2021

Unsere neue Beratungsstelle ist ab sofort geöffnet: Stendaler Straße 3

1 / 
Die neue Beratungsstelle in der Stendaler Straße 3

Unser Umzug ist beendet!
Die Beratungsstelle von OnkoRat Berlin befindet sich jetzt ganz in der Nähe unseres bisherigen Standortes in der Stendaler Straße 3.
Noch sind unsere neuen, sehr schönen Räume nicht perfekt eingerichtet. Das hindert uns jedoch nicht, schon jetzt wieder für Sie da zu sein.
Sie erreichen uns unter der bekannten Telefonnummer und E-Mail-Adresse.
Wir freuen uns sehr, dass wir unsere Arbeit nach zehn Wochen Unterbrechung wieder aufnehmen und Sie in Ihren Anliegen unterstützen können. Unsere Beratungsangebote und -zeiten haben sich unwesentlich verändert.
Bitte informieren Sie sich dazu unter den entsprechenden Kapiteln auf unserer Homepage.
Ihr Beratungsteam von OnkoRat Berlin


Januar 2021

Wie ernähre ich mich richtig?
Beratung geht trotz Corona weiter

Unsere Ernährungsberatung für Patienten und Angehörige kann weitergehen. Sie findet jeden zweiten und vierten Donnerstag im Monat statt. Wie gewohnt werden Krebspatientinnen und -patienten sowie deren Angehörige dann im Rahmen unserer Ernährungsberatung unterstützt. Allerdings passen wir uns an die coronabedingten Abstandsregeln an und beraten daher nur in Einzelterminen nach vorheriger telefonischer Anmeldung unter Telefon 0176 - 48 76 08 27 bei Claudia Evers.
Sie können aber auch gerne in den vielen leckeren Rezepte auf unserer Website stöbern.
Mehr Informationen und die Termine finden Sie hier.


Januar 2021

Unser aktuelles Beratungsangebot:
Haut- und Schleimhautpflege

Corona hält uns weiter auf Trab, aber wir sind trotzdem für Sie da. Wenn auch in etwas anderer Form.
Die Nebenwirkungsberatung für Haut und Schleimhäute vor ,während und nach der Chemo- oder Strahlentherapie findet mit individuellem Einzeltermin mittwochs, donnerstags und freitags unter Einhaltung aller Hygiene-Sicherheitsmaßnahmen vor Ort in der Beratungsstelle oder telefonisch als Einzelberatung statt.
Bitte melden Sie sich bei OnkoRat: Claudia Evers, Mobil-Telefon: 0176 - 48 76 08 27


Januar 2021

„Mach mit – werd fit“:
Bewegungskurs ab 7. April – jetzt mittwochs!

Wer während einer Krebserkrankung etwas für seine körperliche Aktivität tun und sich gleichzeitig auch mit anderen Betroffenen austauschen möchte, kann unter fachkundiger Anleitung einmal pro Woche eine Trainingsstunde lang im Grünen trainieren. Die Kurse sind für alle geeignet, auch für Anfängerinnen und Anfänger und für weniger leistungsfähige Patientinnen und Patienten.
Ab 7. April können onkologische Patientinnen und Patienten und deren Angehörige zehn Mal mittwochs von 10.30 bis 11.30 Uhr an dem speziell für ihre Belange konzipierten »Frühjahrskurs« Bewegungstraining teilnehmen.
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dürfen sich auf anregende Stunden im Freien mit dem qualifizierten Trainer Karl-Friedrich Vogel freuen.
Der Kurs findet ganz in der Nähe von OnkoRat-Berlin im Fritz-Schloss-Park (Poststation Nähe Hauptbahnhof) in Moabit statt. Aufgrund der Corona-Hygiene- und Abstands-Regelungen gibt es keine Möglichkeit, sich im OnkoRat-Raum zu Treffen.
Melden Sie sich einfach bei uns an. Mehr Informationen und alle weiteren Termine finden Sie unter Kurse/Workshops.


Dezember 2020

Unsere Beratungsstelle ist umgezogen – und eröffnet in Kürze

1 / 
Ende Oktober hat das OnkoRat-Team das Büro in der Rathenower Straße eingepackt und in einer Lagerbox untergebracht. Dann wurde bis Ende November aus einem ehemaligen Friseursalon unser neues OnkoRat-Domizil. Am Nikolaustag packten wir alle wieder feste zu und zogen von der Box in unsere neuen Räume. Unsere Adresse lautet jetzt Stendaler Straße 3, nicht weit weg von unserem früheren Standort. Am 9. Dezember hielten wir in den neuen Räumen unser erstes Teamtreffen ab. Und mussten feststellen: Es gibt noch viel zu tun bis zur Eröffnung… Es fehlen Regale, eine Spüle und Schränke, der Boden muss noch versiegelt und Lampen müssen angebracht werden. Inzwischen wurde eine Sichtschutzfolie auf den Fenstern angebracht. Und wir planen unsere nächste Team-Sitzung Anfang Januar und hoffen auf eine Wiedereröffnung der Beratungsräume Ende Januar oder Anfang Februar. Wir freuen uns schon, Sie dort empfangen zu können!


Dezember 2020

QiGong pausiert wegen Corona

Wegen der aktuellen Corona-Pandemie-Infektionszahlen hat sich der Onko-Rat-Berlin-Vorstand entschlossen, die QiGong-Patientenkurse, die Anfang 2021 in geschlossenen Räumen und Turnhallen, etc. starten sollten, auszusetzen. Der Frühjahrskurs fällt demnach aus.
Wir planen erst ab April 2021 wieder das Draußen-Training im Fritz-Schloss-Park und/oder nach Ende der Sanierungsarbeiten auch gegebenenfalls auf dem Gelände der Techniker Schule Berlin.


Dezember 2020

OnkoRat setzt Kurse und Veranstaltungen wegen Corona-Pandemie aus

Wir hatten uns ein rundes Programm für 2021 ausgedacht. Doch die Realität ist eine andere: Die Kurse und Vorträge von OnkoRat Berlin werden wegen der behördlichen Vorgaben zur Eindämmung der Corona-Ansteckungsgefahr weiterhin ausgesetzt.
Doch wir sind zuversichtlich. Sobald sich die Lage verändert, werden wir an dieser Stelle die geplanten Vorträge und Kurs-Stars bekanntgeben und die bisherigen Teilnehmer*innen informieren.


Oktober 2020

Wir ziehen um!

1 / 
Die Beratungsstelle von OnkoRat in der Rathenower Straße 5 hat aktuell geschlossen. Das OnkoRat-Team hat die alten Räume ausgeräumt. Alles ist jetzt in einer Lagerbox verstaut worden: Beratungsstelle mit Möbel und Broschüren, QiGong-Hocker, Nordic-Walking-Stöcke, Herzkissen, OnkoMützen uvm. Dort lagert es, bis die neuen Räume der Beratungsstelle in Moabit in der Stendaler Straße 3 eröffnet werden können. Bis dahin stehen wir Ihnen ausschließlich per E-Mail zur Verfügung. Bitte schreiben Sie uns an info@onkorat-berlin.de. Sie können bis dahin bei OnkoRat versuchen, einen Beratungstermin für psychoonkologische Beratung in der Beratungsstelle Prenzlauer Berg, Praxis Wisbyer Straße 32, unter 030 - 445 82 01 zu vereinbaren. Dr. Sabine Khalsa steht dort alle zwei Wochen dienstags zur Verfügung. Wir hoffen, Sie bald in den neuen Räumen wieder telefonisch und – unter Einhaltung aller Hygienemaßnahmen – vor Ort beraten zu können. Den Eröffnungstermin werden wir hier bekannt geben. Ihr Beratungsteam Moabit!


Juli 2020

Gebt dem Krebs eins auf die Mütze

1 / 
Durch die Therapie verlieren manche Krebspatientinnen und -patienten ihre Haare. Um diese Menschen zu unterstützen und ihnen Mut zu machen wurde die Initiative Onkomütze 2019 ins Leben gerufen. Bis heute haben sich über 2000 Näherinnen und Näher der Interessengemeinschaft angeschlossen und nähen fleißige und mit viel Enthusiasmus individuelle Mützen. OnkoRat Berlin bekam dieser Tage Besuch von Regina Luhn-Röttger aus Berlin-Buch von der Ortsgruppe Berlin Brandenburg von Onkomütze. Sie hat Onkomützen mitgebracht, die sich Patientinnen und Patienten kostenlos abholen können. Die Mützen in verschiedene Größen werden von Freiwilligen genäht. OnkoRat-Berlin freut sich auch über eine kleine Spende. Damit unterstützen wir die Onkomützen-Initiative mit Stoff, Wolle, Druck und Porto, damit die Näher*innen immer genug Nachschub schicken können. Auf Wunsch können auch Anfertigungen nach Maß genäht werden. Gutscheine liegen in der Praxis aus. Bei Onkomützen Engagierte entwerfen für Betroffene eine kostenlose, maßgeschneiderte Mütze, die nicht nur als Mütze da sein soll, um die ausfallenden Haare bei der Chemotherapie zu verbergen und den Kopf zu schützen, sondern auch als gemeinschaftliche Geste und als Zeichen der Solidarität. Beim nächsten Treffen wird Regina Luhn-Röttger Mundschutz und Portkissen mitbringen. Diese Kissen sind viel kleiner als Herzkissen und sind besonders für Patienten gedacht, die Probleme mit dem Tragen von Taschen und Sicherheitsgurten im Auto haben, weil die Haut über dem Port so dünn ist, bzw. kein Unterhautfettgewebe wegen Gewichtsabnahme an dieser besonderen Stelle einen Druckschutz erfordert.


Juni 2020

German Cancer Survivors

Wir empfehlen gerne die Website German Cancer Survivors. Dort finden sich vor allem ermutigende Filme von Menschen, die ihre eindrucksvolle Geschichte über ihr Leben mit Krebs teilen.
Offiziell stellt sich die Website so vor: "German Cancer Survivors (GCS) ist Deutschlands erstes videobasiertes Informationsangebot für Krebspatienten und deren Umfeld, welches in Kooperation mit der Deutschen Krebsstiftung (DKS) im Rahmen des Deutschen Krebskongresses veröffentlicht wurde."
Auch OnkoRat Berlin findet sich dort in der Rubrik "Selbsthilfe" .


April 2020

„Was ist gesunder Schlaf?“
Wissenswertes rund um Schlafstörungen bei Chemotherapie

„So wie wir uns betten, so schlafen wir!“ Das ist das Hauptthema des Schlafexperten Detlef Schmidt von RÖWA - Die Bettenmacher.
Wie kann man mit nervös-bedingten Einschlafstörungen und Unruhezuständen umgehen, die zum Teil durch die Krebstherapie bedingt sind? Was kann ich noch für mich tun, um besser ein- und durchzuschlafen? Welche physiologischen Voraussetzungen müssen erfüllt sein, um entspannt zu liegen und besser zu schlafen? Wie finde ich das passende Bettsystem, oder wie kann ich mein Bettsystem zu Hause optimieren?
Mit dieser Veranstaltung, die eigentlich für Ende April geplant war, möchten wir Ihnen praktische Tipps für zu Hause geben, um mit einem guten Schlaf Ihre physiologische und geistige Regeneration während der Therapie zu unterstützen. Wir werden dann, wenn die coronaabedingten Kontaktsperren gelockert sind, einen neuen Termin bekanntgeben.


April 2020

Vortrag:
Diagnose Krebs: „… und plötzlich ist nichts mehr so wie vorher!“

„… und plötzlich bin ich mitbetroffen!“ – Diese Erkenntnis trifft viele, denn Krebs betrifft nicht nur die Erkrankten. Auch das Leben ihrer Familie und von engen Freunde ändert sich.
Die Diagnose Krebs kann eine existentielle Krise auslösen und Sie vor völlig neue Fragen und Aufgaben stellen. Aber Krebs betrifft nicht nur die Erkrankten. Auch das Leben Ihrer Familie und engen Freunde ändert sich.
Mit der Situation umzugehen, ist für alle nicht leicht. Wie gehen wir mit der Krankheit in der Familie, im Beruf und auch im beruflichen Umfeld um? Kommunikation und Hilfestellung von außen- welche Möglichkeiten gibt es?
Mit welchen typischen Problemen Angehörige, Freunde und berufliches Umfeld zu kämpfen haben und wie sie sich selbst helfen können, das erfahren Sie im OnkoRat-Vortrag von unserer Diplom-Psychologin Dr. Anja Hermann.
Wir möchten mit Ihnen gerne ins Gespräch kommen, um möglichen Überlastungen vorzubeugen und Ihre Kräfte zu stärken. Wir freuen uns über Ihr Interesse!
Der Vortrag war für Anfang Mai geplant, er wird verschoben auf die Zeit nach dem Corona-Lockdown.


April 2020

Wie gehe ich mit Nebenwirkungen um?
Beratung zu Haare, Haut und Make-up

Wir weisen jetzt schon darauf hin, dass unsere regelmäßige Veranstaltung Beratung zu Haaren, Haut und Make-up, nach dem Corona-Lockdown neu terminiert wird. Dann geht es in bewährter Weise um alles rund um Nebenwirkungen der Chemotherapie und wie man sich unterstützend während der Therapie pflegen kann. Sollten Sie inzwischen Fragen haben, wenn während einer Chemo- und/oder einer Strahlentherapie Nebenwirkungen an Haut und Schleimhäuten auftreten, dann nehmen Sie bitte individuell Kontakt mit uns auf. Wir können Ihnen zu den verschiedenen Nebenwirkungen hilfreiche praktische Tipps geben.


Februar 2020

Onko-Rat-Infostand beim Krebsaktionstag Deutschen Krebskongress

1 / 
© Christiane Timm

Vier Beraterinnen von OnkoRat haben dieses Jahr auf dem 9. Krebsaktionstag – Forum für Betroffene, Angehörige und Interessierte über das Programm von OnkoRat informiert. Im Rahmen des Deutschen Krebskongresses konnten sie Informationen direkt aus ihrem Beratungsalltag und gaben den vielen Interessierten Fragen beantworten, die neben dem individuellen Krankheitsverlauf unter den Nägeln brennen. So kamen Fragen zu ganz persönlichen Lebenszusammenhängen und deren Bewältigung, zu Ernährung und Bewegung bei Krebs, aber auch zu sozialen und psychologischen Fragestellungen. Viele Besucherinnen und Besucher nutzten den größten Patienteninformationstag Deutschlands, um sich außerhalb der Arztpraxis rund um ihre Krankheit zu informieren. Die Beraterinnen stellten sich und die Beratungs- und Gruppenangebote von OnkoRat vor und verteilten das Jahresprogramm von OnkoRat. Der Stand war immer gut besucht und viele Besucherinnen und Besucher nutzten das Angebot.
Neben OnkoRat boten die Deutsche und die Berliner Krebsgesellschaft, die Deutsche Krebshilfe, Experten aus der Krebsforschung, der medizinischen Versorgung, von psychosozialen Beratungsstellen, Selbsthilfegruppen und Patientenorganisationen Informationen, zahlreiche Vorträge und Beratung an. Mehr zum Patiententag finden Sie hier.


Januar 2020

Herzkissenaktion:
4 Stunden, 11 Frauen, 88 Kissen fertig

1 / 
4 Stunden, 11 Frauen, 88 Kissen fertig, so kann man die Aktion am 11. Januar 2020 zusammenfassen. Fertige, gebügelte Hüllen wurden gefüllt, der Raum war voller bunte Stoffe und guter Laune. Ein wunderbarer Start ins Neue Jahr bei guter Stimmung, schönen Gesprächen und interessantem Austausch. Es wurden neue Kontakte geknüpft. OnkoRat Berlin freut sich über die Unterstützung nach dem so spontanen Aufruf, und darüber, dass die Kissen nun in den nächsten Monaten auf die Reise zu den Patientinnen gehen können.


Oktober 2019

Wetterfeste Truppe beim OnkoRat-Spenden-Lauf!

1 / 
Dieses Jahr war Wetterfestigkeit angesagt. Beim 54. Dr.-Christian-Pfeil-Gedächtnis-Herbstwaldlauf des Ski-Clubs Berlin am Sonntag, den 27. Oktober rund um den Teufelsberg im Grunewald war eine große Truppe von 15 Patientinnen und Patienten, Mitarbeitern und Freunden von OnkoRat Berlin beim OnkoRat-Spenden-Lauf dabei. Alle waren mit guter Laune gekommen, trotzten dem Regen und hatten Spaß mit ihren Walking- Stöcken auf der Nordic-Walking-Strecke gemeinsam fünf Kilometer zurückzulegen. Unter der fachkundigen und freundschaftlichen Leitung von Trainer Kalle hatten viele den ganzen Sommer und Herbst über dafür trainiert. Auch wenn Regen und Wind das Aufwärmtraining ausfallen ließen, wurde es für den eigentlichen Lauf den trocken und alle kamen mit Hundebegleitung fröhlich am Ziel an und wurden – wie jedes Jahr mit frisch gebackenem Apfelkuchen belohnt und verwöhnt. Lust bekommen? Nächstes Jahr geht es weiter!


Mai 2019

Eine Krimi-Spende für den Verein


Julia P. war so dankbar über ihre Betreuung durch OnkoRat Berlin, dass sie dem Verein eine Spende zukommen lassen wollte. Sie schreibt uns:
»Nachdem ich im vergangenen Jahr als Krebspatientin so wunderbar durch Ihren Einsatz begleitet wurde, habe ich mir zu meinem 40. Geburtstag keine Geschenke sondern Geld von meinen Gästen gewünscht, als Spende für Ihren Verein. Wir haben einen wunderbaren Sonntag verbracht und gemeinsam ein Krimirätsel gelöst – weshalb die ein oder andere auch Ihrer Rolle entsprechend gekleidet gekommen ist. Wir hatten riesigen Spaß. Und es sind bei kleiner Runde immerhin 180 Euro zusammen gekommen. Dieses Geld habe ich dann noch mit weiteren 100 Euro aufgestockt.«
Wir freuen uns sehr, dass unsere Arbeit und unsere Engagement so gut aufgenommen wird und danken Frau P. ganz herzlich für ihre Spende. Mit ihr können wir unser Angebot weiterhin finanzieren.


Januar 2019

OnkoRat Jahresbericht 2018

Unter diesem Link können Sie den Jahresbericht der Beratungsstelle für das Jahr 2018 downloaden:
www.onkorat-berlin.de/Downloads/Onkorat_Jahresbericht_2018.pdf


Oktober 2018

Sommerlauf im Herbst: OnkoWalk im Grunewald

1 / 
Zum vierten Mal seit der Vereinsgründung liefen am Sonntag, den 14. Oktober 2018, Teilnehmer und Freunde des Bewegungs-Kurses von OnkoRat beim 53. Dr.-Christian-Pfeil-Gedächtnislauf im Grunewald mit. Nach dem sturmbedingten Ausfall im vergangenen Jahr war der Wettergott dieses Jahr völlig auf der Seite der Teilnehmer. Es war sommerlich warm. Kursleiter Karl-Friedrich »Kalle« Vogel gelang es, die Truppe zu persönlichen Höchstleistungen zu motivieren. Anschließend feierte die Läufergruppe mit Tee und frisch gebackenem Kuchen.

Impressum & Datenschutz